WEINLICH STEUERUNGEN

Brennstoffvergleich im Verbrennungsmotor

Zwei Brennstoffsorten werden im Motor wiederholt gewechselt, ohne diese zu vermischen. So werden auch kleine Unterschiede des spezifischen Verbrauchs, der Emissionen und weiterer Messgrößen am Motor abhängig von der Brennstoffsorte eindeutig erkennbar.

Der Motor wird durch ein angekoppeltes Bremsdynamometer (Prüfstand) belastet.
Am Prüfstand können unterschiedliche Belastungszustände des Motors eingestellt werden.

Die Wiederholbarkeit der Versuche wird durch

des MP-Computers sichergestellt.

Anwendungsbeispiel: Prüfung der Wirksamkeit eines Brennstoffzusatzes oder einer anderweitigen Vorbehandlung eines Brennstoffs.

Ausrüstung eines Motors
mit einem 2. Brennstofftank für den 2. Brennstoff und einem 3. Brennstofftank (Mix) für gemischten Brennstoff aus dem Rücklauf
und mit handbetätigten Ventilen zur Einstellung vier unterschiedlicher Brennstoffversorgungszustände:

Versorgung aus Tank 1,
Rücklauf in Tank 1

Versorgung aus Tank 1
Rücklauf in Tank Mix

Versorgung aus Tank 2
Rücklauf in Tank Mix

Versorgung aus Tank 2
Rücklauf in Tank 2

Tanks 1 und 2 sind dazu vorbereitet, abwechselnd auf die Waage für die Verbrauchsmessung gestellt zu werden.