WEINLICH STEUERUNGEN

Motorleistungsprüfstände MP mit MP-Computer,
Aufbau von Motoren, Motorhalterungen

Bewährt in Industrie, Forschung und Entwicklung

Motorprüfstand MP 100 S mit MP-Computer


Praktische und wirtschaftliche Vorteile


Prüfstände MP sind einfach und sicher zu bedienen und lassen sich schnell auf gewünschte Betriebszustände einstellen.

Die Messwertdokumentation mit direktem Protokolldruck oder mit Standard-PC funktioniert einfach und zuverlässig.

Prüfstände MP erfordern deshalb keine Spezialisten.

Prüfstände MP sind bei Anlieferung betriebsbereit und erfordern kein Kühlwasser und kein besonderes Fundament.

Die luftgekühlten Wirbelstrombremsen sind robust und nahezu wartungsfrei.

Die halbautomatische Kalibrierung mit dem Kalibrierhebel gewährleistet die Erhaltung der Messgenauigkeit.

Oben gezeigter Prüfstand ist auch mit angekuppeltem Motor mobil.
Er kann überall betrieben oder abgestellt werden.

Rollbare Motorhalterungen RWB sind modular, leicht einzurichten und wiederverwendbar. Einzelteile sind austauschbar.

RWB erhöhen die Auslastung von Prüfständen, da Motoren getrennt vorbereitet werden können.

Auf RWB aufgebaute Motoren sind einfach und schnell an Prüfstände anzukuppeln.


Anwendungsbeispiele je nach Lieferumfang


  • Entwicklung und Erprobung von Zulieferteilen für die Automobilindustrie
  • Prüfung von Motoren und Getrieben nach Reparatur oder Überholung
  • Forschung und Lehre


Unterschiedliche Ausführungen


Motorprüfstand MP 100 S
Motorprüfstand MPL 500 M

MPL 500 M, LKW - Motor auf universellem Motorträger.


MP 100 S, Verbrauchsmessung und p-V-Diagramm.


Gemeinsame Eigenschaften


kurzzeitig hohe Leistung

hohes Drehmoment

Grundausrüstung:

Dynamometer mit

  • luftgekühlter elektromagnetischer Wirbelstrombremse
  • Gelenkwelle im Schutzrohr
  • Kalibrierhebel
  • MP-Computer


Versorgung:


400 V Drehstrom
(andere Spannungen lieferbar)


Beispiele


MP 100 S

z.B. maximal 900 Nm bei 1000 U/Min
z.B. dauernd 60 kW bei 7000 U/Min
z.B. kurzzeitig 200 kW bei 7000 U/Min

MPL 500 M

z.B. maximal 3500 Nm bei 1000 U/Min
z.B. dauernd 160 kW bei 4800 U/Min
z.B. kurzzeitig 500 kW bei 2000 U/Min


zum Prüfen von

  • PKW-Motoren
    (auch mit Schalt- oder Automatikgetriebe,
    sogar im 1. Gang)
  • Motoren aus leichteren LKW
  • Elektromotoren
  • hydrostatischen Motoren
  • kleinen Traktoren an ihrer Zapfwelle
    (Spezialausrüstung erforderlich)


zum Prüfen von

  • LKW-Motoren
  • großen Elektromotoren
  • Traktoren an ihrer Zapfwelle


Aufbau von betriebsfähigen Fahrzeugmotoren (Kolbenverbrennungsmotoren)


Versuchsmotoren sind nach unserem Standard

oder werden nach Kundenanforderung aufgebaut.