WEINLICH STEUERUNGEN

Geschossgeschwindigkeitsmesssystem VM 100


Das Geschossgeschwindigkeitsmesssystem VM 100 ist nach dem gleichen Prinzip aufgebaut wie die bisherigen Geschwindigkeitsmesser des Systems VM: Das Geschoss fliegt zwischen zwei Messbalken entlang und passiert dabei Lichtschranken.

Eigenschaften

Vorteile


bewährte und patentierte Bauform

von der DEVA auf Unfallsicherheit geprüft


eine Hauptmessstrecke von 1 m

sehr viel höhere Genauigkeit als VM 25
(Messstrecke 25 cm)
weniger Platzbedarf als VM 200 (Hauptmessstrecke 2 m)


zwei Kontrollmessstrecken von 25 cm

höhere Zuverlässigkeit


1 m Abstand zwischen Laufmündung und erster Lichtschranke

alle Handfeuerwaffen, von der Spielzeugpistole bis zum stärksten Gewehr, können geprüft werden

Die Messeinheit von ca. 2,3 m Länge kann auf einem rollbaren Stativ höhenverstellbar befestigt werden.

Die Auswerte- und Anzeigeeinheit zeigt nebeneinander die Geschwindigkeiten über den drei Messstrecken an und beinhaltet einen Statistikrechner für die Geschwindigkeit über der Hauptmessstrecke. Sie ist im 19“ Tischgehäuse oder für Anwendungen im Freien im Gerätekoffer lieferbar.

Auch für dieses System sind verschiedene Methoden zur automatischen Messwertdokumentation verfügbar.